Gratulation an den Saarlandmeister der Saison 2014

Gestern hatten wir das letzte Heimspiel der Saison gegen den TFC Braddock Burbach bestritten. Jeder dachte es würde ein Durchmarsch der Burbacher werden, denn für den Verein war es gestern sozusagen ein Endspiel. Mit einem Sieg gegen unser Team war ihnen der Titel nicht mehr streitig zu machen. Es wurde aber eine eng umkämpfte Partie. Unser Ziel, den Burbachern bis zum Schluß paroli zu bieten ging auf und wir haben trotz den Ausfällen in der Mannschaft gut mitgehalten. Hätte ich jetzt noch den ein oder anderen Punkt geholt wäre es wirklich sahr spannend zum Ende hin geworden. Aber letztendlich war der Gegner an diesem Abend einfach besser und hat verdient mit 8:16 gegen uns gewonnen.

Der TFC Kickers Neunkirchen gratuliert dem diesjährigen Saarlandmeister der Landesliga TFC Braddock Burbach.

Nr Heim Gast Ergebnis
1 Gut Stubb Neunkirchen 1 TFC Lautenbach 1 22:2 (70:28)
2 TFC Wiebelskirchen 1 OTC Ottweiler 1 20:4 (67:42)
3 SG Köllerbach 1 TFC Heusweiler 1 5:19 (:)
4 Kickers Neunkirchen 1 TFC Braddock Burbach 1 8:16 (:)
5 TFC Hülzweiler TFC Roden 1 15:9 (:)
6 TFC Blau Rot Ensdorf TFC Bliesen 1 22:2 (70:25)
Schiedsrichter: Heil Heiko
7 RC Berschweiler 1 TFC FriBi 1 13:11 (:)

 

Landesliga 2014
Pl. Verein Anz. g u v Tore Saetze Punkte
1 TFC Braddock Burbach 1 25 22  0  3 1442 : 1165 385 : 215 44 :  6
2 TFC Heusweiler 1 25 19  3  3 1388 : 1168 366 : 234 41 :  9
3 RC Berschweiler 1 25 16  0  9 1384 : 1223 338 : 262 32 : 18
4 TFC Wiebelskirchen 1 25 14  1 10 1384 : 1307 324 : 276 29 : 21
5 TFC Hülzweiler 25 13  2 10 1272 : 1346 287 : 313 28 : 22
6 TFC Roden 1 25 12  2 11 1348 : 1303 304 : 296 26 : 24
7 Gut Stubb Neunkirchen 1 25 11  3 11 1370 : 1321 315 : 285 25 : 25
8 OTC Ottweiler 1 25  9  4 12 1349 : 1340 299 : 301 22 : 28
9 Kickers Neunkirchen 1 25 10  2 13 1275 : 1343 286 : 314 22 : 28
10 TFC Blau Rot Ensdorf 25  8  4 13 1273 : 1396 265 : 335 20 : 30
11 TFC FriBi 1 25  7  5 13 1295 : 1335 287 : 313 19 : 31
12 SG Köllerbach 1 25  9  1 15 1276 : 1325 275 : 325 19 : 31
13 TFC Bliesen 1 25  7  1 17 1247 : 1425 253 : 347 15 : 35
14 TFC Lautenbach 1 25  2  4 19 1179 : 1485 216 : 384  8 : 42

 

Irres Spiel in Ottweiler

Das Nachholspiel gestern am 19.11 am Bonzini in Ottweiler wird wohl manchen Spielern in unserem Verein für immer unvergessen bleiben. Mit 5 Doppel reisten wir nach Ottweiler und erwischten in den ersten beiden Spielen keinen guten Start. Wir lagen trotz einer guten Partie von Lothar leider mit 7:1 hinten und wir wussten das kein sechstes Doppel von uns mehr kommen würde. Also lautete das Ergebnis nach dem zweiten Doppel praktisch 11:1 für den Gegner und was dann geschah glich einem fulminanten Wirbelsturm.

Im ersten der drei Doppel merkte man das noch was für uns zu holen war, denn Marko und Ronald dominierten  beide Sätze und der Gegner hatte kein Mittel gefunden um dagegen zu halten. Aber wirklich keine Chance für die Heimmannschaft sich da noch irgendwie ins Spiel zu bringen. Zweimal 1:6 für uns und die ersten 4 Punkte zum 11:5 für Ottweiler waren eingefahren.

Im nächsten Doppel waren Franky und Schnauzer an der Reihe gegen Simmet Thorsten und Sick Kai. Jeder unserer Spieler hatte nach dem Auftritt von Marco und Ronald wieder Kraft gesammelt und versuchte alles möglich aus sich rauszuholen, das merkte man Schnauzer auch direkt an. Auch der erste Satz im vierten Doppel endete 1:6 für uns und der Gegner wusste nicht was da wirklich so genau abläuft. Franky hielt sehr gut und schoss Schnauzer die Bälle zu und der ließ sich die Chance nicht nehmen. Im zweiten Satz ließ Franky aber etwas nach und wollte den ein oder anderen Trick aus Spanien beim Gegner landen. ;-) Kleiner Scherz, denn der Gegner wurde auch langsam mal wach und fing an zu rechnen. Aber Schnauzer war eiskalt und nutzte seine Chancen. Beim stand von 4:5 für uns passierte aber leider ein kleiner Faupax von unserem Hintermann Franky, der eigentlich nur noch eine sichere Kugel Schnauzer zuspielen sollte und der Gegner kam plötzlich vorne in Ballbesitz und dann klingelte es zum 5:5 Unentschieden. Jetzt stand es nach dem vierten Doppel 12:8 für Ottweiler, da wir ja aus Personalmangel das Sechste schenken mussten .

Das fünfte und zugleich letzte Spiel machten Jolle und ich gegen Lawall und Petrizik. Wir wollten das Beste aus uns rausholen und den Verein nach dieser klasse Aufholjagd belohnen. Nach kleinen Anfangsschwierigkeiten und leichten Überheblichkeiten fanden wir aber sofort ins Spiel und wir beide zeigten eine überragende Leistung. Zu Ende des ersten Satzes war es ziemlich knapp, denn es stand 4:5 für uns und Jolle hatte den Ball vorne. Aber momentan in Topform verwandelte er die Kugel sicher zum 4:6 und er lief direkt wie er es gewohnt war motiviert auf die andere Seite, aber wir bleiben ja stehen wegen den Griffen. :-)
Der Gegner hielt es für nötig nochmal zu wechseln aber ich war einfach “in the zone” und auch der Ersatzmann hatte nicht wirklich die nötigen Mittel im zweiten Satz gefunden den Zug zu stoppen. Somit endete der zweite Satz mit 2:6 für uns und der Abend war gerettet.

Fazit: Hätte Franky beim letzten Ball im zweiten Satz nicht La Paloma gespielt hätten wir das Spiel noch 11:13 drehen können und würden wahrscheinlich jetzt immer noch feiernd und strack besoffen in der Kneipe liegen und den Saisonabschluss feiern. Somit blieb das “feucht-fröhliche” aus aber wir reisten alle mit gut gelaunten Gemütern nach Hause. Vielleicht sollten wir uns auch ein Bonzini zulegen, was da gestern ablief war schon ganz große Spitzenklasse.
Morgen wollen wir es Burbach noch einmal schwer machen und dann endet eine super Saison gegen Bliesen wo auch wieder ein Bonzini Tisch vorzufinden ist. Also ich freue mich und ihr hoffentlich auch. Euer Maddin

24. Spieltag Landesliga: OTC Ottweiler 1 – Kickers Neunkirchen 1
Nr Name u. Vorname Name u. Vorname 1. Satz 2. Satz Punkte
1 Sitzmann Rainer Kuhn Peter 6 : 4 6 : 1 4 : 0
Treinen Rüdiger Woll Karsten
2 Kuc Marco Urhahn Lothar 6 : 4 5 : 5 3 : 1
Cornelius Claus Lutz Heidi
3 Sick Bernd Nonnweiler Marco 1 : 6 1 : 6 0 : 4
Bach Ralph Polensak Ronald
4 Simmet Thorsten Reinermann Frank 1 : 6 5 : 5 1 : 3
Sick Kai Nonnweiler Stefan
5 Petrizik Thomas Walzer Joachim 4 : 6 2 : 6 0 : 4
Lawall Wolfgang Schnur Martin
6 Wagner Melanie Kaul Stefan 6 : 0 6 : 0 4 : 0
Gabriel Ulf Schaan Desiree
Ein- Auswechselspieler
AW Petrizik Thomas
EW Cornelius Christopher
unentschieden (49 : 49) 12 : 12

 

Nr Heim Gast Ergebnis
1 TFC Wiebelskirchen 1 Gut Stubb Neunkirchen 1 19:5 (63:36)
2 TFC Heusweiler 1 TFC Lautenbach 1 17:7 (55:37)
3 OTC Ottweiler 1 Kickers Neunkirchen 1 12:12 (49:49)
4 TFC Roden 1 SG Köllerbach 1 17:7 (59:46)
5 TFC Braddock Burbach 1 TFC Blau Rot Ensdorf 18:6 (60:47)
6 TFC FriBi 1 TFC Hülzweiler 10:14 (53:62)
7 TFC Bliesen 1 RC Berschweiler 1 9:15 (48:57)

 

Landesliga 2014
Pl. Verein Anz. g u v Tore Saetze Punkte
1 TFC Braddock Burbach 1 24 21  0  3 1442 : 1165 369 : 207 42 :  6
2 TFC Heusweiler 1 24 18  3  3 1388 : 1168 347 : 229 39 :  9
3 RC Berschweiler 1 24 15  0  9 1384 : 1223 325 : 251 30 : 18
4 TFC Wiebelskirchen 1 24 13  1 10 1317 : 1265 304 : 272 27 : 21
5 TFC Roden 1 24 12  2 10 1348 : 1303 295 : 281 26 : 22
6 TFC Hülzweiler 24 12  2 10 1272 : 1346 272 : 304 26 : 22
7 Gut Stubb Neunkirchen 1 24 10  3 11 1300 : 1293 293 : 283 23 : 25
8 OTC Ottweiler 1 24  9  4 11 1307 : 1273 295 : 281 22 : 26
9 Kickers Neunkirchen 1 24 10  2 12 1275 : 1343 278 : 298 22 : 26
10 TFC FriBi 1 24  7  5 12 1295 : 1335 276 : 300 19 : 29
11 SG Köllerbach 1 24  9  1 14 1276 : 1325 270 : 306 19 : 29
12 TFC Blau Rot Ensdorf 24  7  4 13 1203 : 1371 243 : 333 18 : 30
13 TFC Bliesen 1 24  7  1 16 1222 : 1355 251 : 325 15 : 33
14 TFC Lautenbach 1 24  2  4 18 1151 : 1415 214 : 362  8 : 40

Sieg gegen TFK Köllerbach

Am gestrigen Freitag konnte unsere zweite Mannschaft wieder ein Sieg einfahren gegen TFK Köllerbach.
Trotz des Sieges ist die Tabellensituation weiter schwierig. Eine fulminante Schlussoffensive muss nun her um in der Bezirksliga zu bleiben. Wir drücken alle die Daumen!!!

24. Spieltag Bezirksliga Süd: Kickers Neunkirchen 2 – TFK Köllerbach
Nr Name u. Vorname Name u. Vorname 1. Satz 2. Satz Punkte
1 Lutz Sandy Loew Benedikt 6 : 2 6 : 0 4 : 0
Schallmo Klaus Peter Blank Josef
2 Rohde Jürgen Becker Dagmar 3 : 6 4 : 6 0 : 4
Kellner Michael Rudolph Gerhard
3 Presser Markus Zimmer Thomas 5 : 5 4 : 6 1 : 3
Schmitt Wolfgang Kraus Patrick
4 Giuffrida Toni Dengler Holger 4 : 6 6 : 3 2 : 2
Sonn Rainer Heckmann Peter
5 Schmitt Uwe Rudolph Roswitha 6 : 2 6 : 4 4 : 0
Becker Hans-Jürgen Frieß Marc
6 Schmitt Manfred Haag Achim 6 : 0 6 : 0 4 : 0
Weiland Susanne Ganster Simone
Sieger: Kickers Neunkirchen 2 (62 : 40) 15 : 9
Nr Heim Gast Ergebnis
1 TFC Ommersheim TFC Malstatt 24:0 (:)
2 Kickers Neunkirchen 2 TFK Köllerbach 15:9 (62:40)
3 TFC Schiffweiler TFC Heusweiler 2 22:2 (:)
4 TFC FriBi 2 TFC Folsth. Saarbrücken 17:7 (:)
5 TFC Frankenholz 1 TFC Roden 2 20:4 (:)
6 TFF Schiffweiler 1 TFC Heiligenwald 1 12:12 (:)
7 TFF Neunkirchen TFC Hühnerfeld 1 8:16 (48:64)

 

Bezirksliga Süd 2014
Pl. Verein Anz. g u v Tore Saetze Punkte
1 TFC Schiffweiler 24 20  3  1 1356 : 1042 374 : 202 43 :  5
2 TFC FriBi 2 24 20  1  3 1408 : 955 401 : 175 41 :  7
3 TFF Schiffweiler 1 24 19  1  4 1410 : 995 382 : 194 39 :  9
4 TFC Hühnerfeld 1 24 17  0  7 1407 : 1124 349 : 227 34 : 14
5 TFC Heiligenwald 1 24 13  1 10 1290 : 1150 312 : 264 27 : 21
6 TFC Frankenholz 1 24 12  2 10 1240 : 1133 319 : 257 26 : 22
7 TFF Neunkirchen 24 11  1 12 1248 : 1257 276 : 300 23 : 25
8 TFC Folsth. Saarbrücken 24 10  1 13 1232 : 1206 289 : 287 21 : 27
9 TFC Ommersheim 24  9  1 14 1072 : 1149 278 : 298 19 : 29
10 TFC Heusweiler 2 24  9  1 14 1121 : 1096 274 : 302 19 : 29
11 TFK Köllerbach 24  8  2 14 1182 : 1321 255 : 321 18 : 30
12 Kickers Neunkirchen 2 24  7  1 16 1179 : 1271 245 : 331 15 : 33
13 TFC Roden 2 24  5  1 18 1017 : 1275 233 : 343 11 : 37
14 TFC Malstatt 24  0  0 24 333 : 1521 45 : 531  0 : 48

Super Leistung gegen den TFC Wiebelskirchen

Letzten Freitag fand wieder ein Heimspiel im Lämmerhof statt. Ein Sieg musste noch her und das Thema Abstieg ist endgültig Geschichte. Wie es lief erfahrt ihr jetzt…

Im ersten Spiel kam es direkt zum Kracher. Molli und Kuhn spielten gegen Lenz und Rüd. Lange war es knapp aber unser Doppel erwischte den besseren Start und die Schlüsselszene des ersten Satzes war eine hochkarätige Chance für den Gegner die unser Schlussmann Kuhner sauber abwehrte und direkt ins gegnerische Tor verwandelte. Der erste Satz endete mit 6:4 und somit stand es 2:0 für uns. Der zweite Satz lief dann genau wie der erste nur andersrum aber wir konnten mit den zwei Punkten definitiv gegen ein starkes Doppel zufrieden sein. Also stand es nach dem ersten Spiel 2:2 unentschieden.

Das zweite Spiel machte Lutz und Robert gegen Hennes und Muckel. Die beiden hielten im ersten Satz gut mit und durch ein 5:5 im ersten Satz wurden die Punkte geteilt. Im zweiten Satz spielte der Gegner seine Klasse aus und gewann mit 3:6. Der aktuelle Zwischenstand lautete zu dieser Zeit 3:5 für Wiebelskirchen.

Das dritte Doppel bestritten Nicole und Lothar gegen Raffa und Neumann Frank. Das gegnerische Doppel wurde schnell und eiskalt abserviert. Die beiden zeigten ein hervorragendes Spiel gegen ein gutes Doppel und gewannen beide Sätze klar mit 6:2. Eine Spitzenleistung von unserem punktbesten Doppel das uns dann gleich wieder mit 7:5 in Führung schoss.

Im vierten Spiel kam Ronald und Marco an den Tisch. Sie spielten gegen  Christoph und Davide. Im ersten Satz wollte aber so wirklich garnichts gelingen und der Gegner ging hoch in Führung. Aber am Ende wurde es noch spannend denn unser Doppel gelang bei einem Spielstand von 2:5 noch der 5:5 Ausgleich zum 8:6 Zwischenstand. Im zweiten Satz wurde unser Doppel endlich wieder wach und zeigte sich wie in den letzten Partien von ihrer besten Seite und wir konnten den zweiten Satz souverän mit 6:3 gewinnen. Somit stand es nun 10:6 für uns.

Das fünfte Doppel machten Franky und Schnauzer gegen Frank und Bruno. Im ersten Satz sah man nicht gut aus und der Gegner spielte sehr stark und schoss ein Tor nach dem anderen. Der erste Satz endete mit 1:6 souverän für den Gegner. Somit war es wieder sau knapp, denn es stand nun 10:8. Im zweiten Spiel wurde Franky und Schnauzer wach und rissen das Ruder an sich. Die beiden fanden den nötigen Zugriff in die Partie und legten einen klasse zweiten Satz hin. Mit einem klaren 6:3 konnten sie die Partie für uns entscheiden, das hatte man nach dem ersten Satz nicht gedacht. Klasse Leistung! Nun war der komfortable Zwischenstand von 12:8 für uns wieder hergestellt und wir konnten nicht mehr verlieren.

Das sechste Doppel machte wieder Jolle und der Berichterstatter. Ich sagte noch zu den Wiebelskircher Spieler nach dem zweiten Doppel ungefähr: Wenn es 12:8 für uns steht dann hole ich auch den entscheidenen Punkt. Aber das es dann doch so gut läuft hätte ich nicht gedacht. Das sechste Doppel machte bei den Gegnern Erwin und Marco. Marco war an dem Tag nicht in Topform und er biss sich an mir die Zähne aus, denn ihm gelang fast kaum ein Treffer. Jolle hingegen machte wieder eine bärenstarke Partie und hatte kaum Fehlschüsse. Im sensationellen sechsten Spiel konnten wir beide Sätze mit 6:2 für uns entscheiden und ließen dem Gegner an diesem Abend keine Chance. Somit lautete der Endstand 16:8 für den TFC Kickers Neunkirchen.

Fazit: Jetzt ist die Sache endlich gegessen, denn der TFC Kickers Neunkirchen I überwintert in der Königsklasse und darf nächstes Jahr wieder voll angreifen. Vor der Sommerpause haben wir aus einem 0:14 sprich 7 Partien in Folge verloren es noch geschafft noch 9 Punkte zu holen zum 9:17 Punktestand am 13. Spieltag. Nun ist der 23. Spieltag gerade zu Ende und wir haben bereits 21 Punkte, sprich 12 Punkte in der Rückrunde auf dem Zähler. Super Sache von uns allen. Über eine solche Leistung kann sich jeder freuen oder zumindest nach dem erfolglosen Start in die Saison auf jeden Fall zufrieden sein. Aber jetzt wollen wir mehr und auch die restlichen Partien gewinnen. Am Freitag gehts nach Ottweiler zur Ranch, da wird Bonzini gespielt! ;-) Da kann der ein oder andere hoffentlich aufblitzen und eine super Leistung zeigen. Bis dahin, schöne Woche, euer Phantom!

Nr Heim Gast Ergebnis
1 Gut Stubb Neunkirchen 1 TFC Heusweiler 1 12:12 (57:53)
Schiedsrichter: Heil Heiko
2 Kickers Neunkirchen 1 TFC Wiebelskirchen 1 16:8 (60:46)
3 TFC Lautenbach 1 TFC Roden 1 11:13 (52:52)
4 TFC Blau Rot Ensdorf OTC Ottweiler 1 19:5 (67:31)
5 SG Köllerbach 1 TFC FriBi 1 11:13 (51:59)
6 RC Berschweiler 1 TFC Braddock Burbach 1 8:16 (43:61)
7 TFC Hülzweiler TFC Bliesen 1 9:15 (50:61)

 

Landesliga 2014
Pl. Verein Anz. g u v Tore Saetze Punkte
1 TFC Braddock Burbach 1 23 20  0  3 1382 : 1118 351 : 201 40 :  6
2 TFC Heusweiler 1 23 17  3  3 1333 : 1131 330 : 222 37 :  9
3 RC Berschweiler 1 23 14  0  9 1327 : 1175 310 : 242 28 : 18
4 TFC Wiebelskirchen 1 23 12  1 10 1254 : 1229 285 : 267 25 : 21
5 TFC Roden 1 23 11  2 10 1289 : 1257 278 : 274 24 : 22
6 TFC Hülzweiler 23 11  2 10 1210 : 1293 258 : 294 24 : 22
7 Gut Stubb Neunkirchen 1 23 10  3 10 1264 : 1230 288 : 264 23 : 23
8 OTC Ottweiler 1 23  9  3 11 1258 : 1224 283 : 269 21 : 25
9 Kickers Neunkirchen 1 23 10  1 12 1226 : 1294 266 : 286 21 : 25
10 TFC FriBi 1 23  7  5 11 1242 : 1273 266 : 286 19 : 27
11 SG Köllerbach 1 23  9  1 13 1230 : 1266 263 : 289 19 : 27
12 TFC Blau Rot Ensdorf 23  7  4 12 1156 : 1311 237 : 315 18 : 28
13 TFC Bliesen 1 23  7  1 15 1174 : 1298 242 : 310 15 : 31
14 TFC Lautenbach 1 23  2  4 17 1114 : 1360 207 : 345  8 : 38
23. Spieltag Landesliga: Kickers Neunkirchen 1 – TFC Wiebelskirchen 1
Nr Name u. Vorname Name u. Vorname 1. Satz 2. Satz Punkte
1 Kuhn Peter Köhler Jörg 6 : 4 4 : 6 2 : 2
Woll Karsten Wolfanger Rudolf
2 Lutz Heidi Hennes Markus 5 : 5 3 : 6 1 : 3
Schmidt Robert Woll Christian
3 Limburg Nicole Timpano Raffaele 6 : 2 6 : 2 4 : 0
Urhahn Lothar Neumann Frank
4 Nonnweiler Marco Riehm Christoph 5 : 5 6 : 3 3 : 1
Polensak Ronald Macannuco Davide
5 Reinermann Frank Grün Frank 1 : 6 6 : 3 2 : 2
Nonnweiler Stefan Costa Bruno
6 Schnur Martin Macannuco Marco 6 : 2 6 : 2 4 : 0
Walzer Joachim Kuntz Erwin
Sieger: Kickers Neunkirchen 1 (60 : 46) 16 : 8

Super Bilanz gegen Altmeister Gut Stubb in dieser Saison

Letzten Freitag spielten wir zuhause gegen Gut Stubb Nk. Es wurde wie erwartet ein spannendes Rennen. Wenn wir heute einen Sieg einfahren würden, wäre das Thema Abstieg fast begraben. Das Motto nahmen wir uns zu Herzen und… hier der Bericht:

Das erste Doppel bestritten Molli und Kuhner. Sie spielten gegen das gegnerische Doppel Sroka Markus und Sachse Stefan. Das Spiel begann sehr hitzig und es wurde durch viele Unterbrechungen und Diskussionen geprägt. Man musste geduldig sein und vor allem die Nerven behalten und genau das haben Molli und Kuhn eindrucksvoll gezeigt. 5:5 im ersten, sowie ein 6:4 im zweiten Satz sorgten für die sehr gute 3:1 Führung im Auftakt gegen Gut Stubb.

Im zweiten Doppel mussten Reinermann Frank und Schnauzer ans Brett gegen Braun Christian und Arend Peter. Die beiden hatten im Gegensatz zum letzten Spiel ins Ensdorf keinen guten Tag und wurden vom Gegner eiskalt abserviert. Man hatte keine Möglichkeit in die Partie einzugreifen und der gegnerische Vordermann hatte einen guten Tag erwischt. Mit 2:6 und 3:6 ging das zweite Spiel an den Gegner und es stand zwischenzeitlich 3:5 für Gut Stubb.

Das dritte Doppel machten Ronald und Marco gegen Bost Thomas und Reinermann Erik. Marco, der letzte Woche mit Lothar spielte, ersetzte heute Gnom, der hatte  sich nämlich den halben Finger angesägt und wir dachten zuerst es wäre ein Teil seines Halloween Kostüms. Aber es war leider kein Scherz. Wir wünschen Ihm gute Besserung und hoffen das er noch ein bis zwei Spiele in dieser Saison für uns bestreiten kann. Das dritte Spiel war von der Hitzigkeit und dem Charakter nahe dem ersten Spiel und es kochte nur vor Emotionen. Ronald ließ sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten nicht einlullen und machte ein überragendes Spiel. Auch Marco war an den gewonnenen Punkten maßgeblich beteiligt, denn er hatte Erik gut im Griff. Am Ende wurde es ein knappes 6:4 und 5:5 für uns und der zwischenzeitliche Ausgleich von 6:6 war wieder hergestellt.

Das vierte Doppel machten Nicole und Lothar. Die beiden spielten gegen das gegnerische Doppel, Kappel Dieter und Ebel Wolfgang. Auch dieses Spiel war sehr spannend, da sich keiner der beiden Teams vom Spielstand her absetzen konnte. Doch dann fiel es endlich, das entscheidende 6:4 im ersten Spiel und somit die wiedererlangte Führung an diesem Freitagabend für unsere Mannschaft. Der zweite Satz endete leistungsgerecht mit 5:5 und der neue Zwischenstand lautete nun 9:7 für uns.

Das fünfte Doppel machten Netzer und Robert gegen Groß Ottmar und Uhlemann Claus. Und was da im ersten Satz passierte versetzte wohl so ziemlich jeden im Raum in großes Erstaunen. Mit einem klassischen 6:0 für uns und mit der frühen Vorentscheidung im ersten Satz des fünften Doppels hat wohl keiner gerechnet. Mustergültig hatte Netzer seinen Gegner im Griff und Robert schoss vorne die Tore als hätte es eine Torflaute nie gegeben. Beide hatten einen sehr guten Tag und somit den Gegner eiskalt erwischt. Auch im zweiten Satz spielten beide sehr gut, der aber dann doch verdientermaßen und leistungsgerechnet mit 5:5 endete. Netzer und Robert haben eine super Leistung an den Tag gelegt und mit dem 5. Doppel praktisch die Partie für uns entschieden, denn es stand nun 12:8 für uns.

Das sechste Doppel machten wieder einmal Jolle und ich gegen Holers Peter und Werner Hans Joachim. Wie im Hinspiel kam ich im sechsten Doppel beim 12:8 für uns an den Tisch und ich dachte das es ja ein gutes Omen für den weiteren Verlauf des Spiels ist. Und ja lange Rede kurzer Sinn…. das war es dann auch. Diese Chance ließen wir beide uns nicht mehr nehmen und gaben sofort alles gegen einen guten Gegner. Der erste Satz endete mit 5:5 und dieser eine Punkt reichte ja bereits schon zum Sieg gegen Gut Stubb Nk. Der letzte Satz war nur noch Ergebniskosmetik, der aber mit 6:3 für uns endete. Somit lautete der Endstand der Partie 15:9.

Fazit: In dieser Saison hat der TFC Kickers Neunkirchen wieder eine klasse Leistung gegen TFC Gut Stubb gezeigt und konnte beide Partien für sich entscheiden. Da bis auf Lautenbach noch jede Mannschaft die Ambitionen hat nicht abzusteigen müssen wir wohl noch eine Partie gewinnen um auf der absolut sicheren Seite zu sein. Aber ich denke das wird für uns in dieser Saison kein Problem mehr sein. Nächste Woche findet wieder ein Heimspiel gegen TFC Wiebelskirchen statt. Bis dahin!!! Euer Maddin

22. Spieltag Landesliga: Kickers Neunkirchen 1 – Gut Stubb Neunkirchen 1
Nr Name u. Vorname Name u. Vorname 1. Satz 2. Satz Punkte
1 Kuhn Peter Sroka Markus 5 : 5 6 : 4 3 : 1
Woll Karsten Sachse Stefan
2 Nonnweiler Stefan Arend Peter 2 : 6 3 : 6 0 : 4
Reinermann Frank Braun Christian
3 Polensak Ronald Bost Thomas 6 : 4 5 : 5 3 : 1
Nonnweiler Marco Reinermann Erik
4 Urhahn Lothar Kappel Dieter 6 : 4 5 : 5 3 : 1
Limburg Nicole Ebel Wolfgang
5 Lutz Heidi Uhlemann Claus 6 : 0 5 : 5 3 : 1
Schmidt Robert Groß Ottmar
6 Schnur Martin Holers Peter 5 : 5 6 : 3 3 : 1
Walzer Joachim Werner Hans Joachim
Sieger: Kickers Neunkirchen 1 (60 : 52) 15 : 9
Nr Heim Gast Ergebnis
1 Kickers Neunkirchen 1 Gut Stubb Neunkirchen 1 15:9 (60:52)
2 TFC Roden 1 TFC Heusweiler 1 16:8 (61:52)
3 TFC Wiebelskirchen 1 TFC Blau Rot Ensdorf 19:5 (65:41)
4 TFC FriBi 1 TFC Lautenbach 1 22:2 (70:33)
5 OTC Ottweiler 1 RC Berschweiler 1 14:10 (62:52)
6 TFC Bliesen 1 SG Köllerbach 1 11:13 (52:55)
7 TFC Braddock Burbach 1 TFC Hülzweiler 13:11 (58:57)

 

Landesliga 2014
Pl. Verein Anz. g u v Tore Saetze Punkte
1 TFC Braddock Burbach 1 21 18  0  3 1258 : 1025 320 : 184 36 :  6
2 TFC Heusweiler 1 22 17  2  3 1280 : 1074 318 : 210 36 :  8
3 RC Berschweiler 1 22 14  0  8 1284 : 1114 302 : 226 28 : 16
4 TFC Wiebelskirchen 1 21 12  1  8 1158 : 1106 268 : 236 25 : 17
5 TFC Hülzweiler 22 11  2  9 1160 : 1232 249 : 279 24 : 20
6 TFC Roden 1 21 10  2  9 1179 : 1149 254 : 250 22 : 20
7 Gut Stubb Neunkirchen 1 22 10  2 10 1207 : 1177 276 : 252 22 : 22
8 OTC Ottweiler 1 22  9  3 10 1227 : 1157 278 : 250 21 : 23
9 SG Köllerbach 1 22  9  1 12 1179 : 1207 252 : 276 19 : 25
10 Kickers Neunkirchen 1 22  9  1 12 1166 : 1248 250 : 278 19 : 25
11 TFC FriBi 1 22  6  5 11 1183 : 1222 253 : 275 17 : 27
12 TFC Blau Rot Ensdorf 21  5  4 12 1033 : 1222 205 : 299 14 : 28
13 TFC Bliesen 1 22  6  1 15 1113 : 1248 227 : 301 13 : 31
14 TFC Lautenbach 1 22  2  4 16 1062 : 1308 196 : 332  8 : 36

Kickers behält im Abstiegskrimi die Nerven

Gestern fand ein wichtiges Spiel unserer ersten Mannschaft auswärts gegen Ensdorf statt. Jeder weiß das es in Ensdorf schwer ist zu gewinnen, aufgrund der Heimstärke der Mannschaft und den Tücken des Spieltisches. Auf uns wartete eine schwere Aufgabe. Auf zum Spielbericht…

Im ersten Doppel spielten Kuhner und Molli. Die beiden legten rasant los und gingen verdient mit 1:3 im ersten Satz in Führung. Danach fielen die Tore auf beiden Seiten und es stand 4:5 für uns. Zum Schluß des ersten Satzes erlöste uns Kuhner, der kurz nach vorne wechselte, mit dem entscheidenen 4:6 zum ersten 0:2 Zwischenstand. Nach dem Wechsel blieb es weiter spannend. Es ging hin und her und keiner konnte sich so richtig absetzen und den Sack zumachen. Zum Schluss wurde es dann wieder hochspannend, da man noch zwei gute Bälle zum erneuten Satzgewinn verpasste. Aber es reichte im zweiten Satz leider nur für ein 5:5. Trotz allem ein schöner und hervorragender Einstieg ins Abstiegskrimi der mit 1:3 für uns startete.

Im zweiten Satz war Netzer und Dirk im Einsatz. Die beiden spielten gegen Schanno Bodo und Schmid Christian. Leider fand man kein Zugriff in die Partie. Netzer konnte von vielen Möglichkeiten nur wenige Torschüsse verwandeln  und die beiden hatten an diesem Abend keine Chance gegen ein klasse Ensdorfer Doppel wenigstens ein Punkt zu stehlen. Somit wanderten 4 Punkte zur Heimmannschaft und es stand nun 5:3 für Ensdorf.

Im dritten Doppel kam Lothar mit Marko an den Tisch. Lothar, der am heutigen Abend auf seine Doppelpartnerin verzichten musste, versuchte uns schnell zu erlösen und uns wieder in Führung zu bringen. Doch es geling ihm nicht ganz. Er spielte sehr gut legte die Bälle durch und zeigte wieder einmal das er eine klasse Fünferreihe hat. Nur mit dem Abschluss klappte es nicht ganz so gut an diesem Tag. Der erste Satz endete mit 5:5 und die Punkte wurden geteilt. Der zweite Satz lief ähnlich. Marko schoß noch zwei schöne Wechsler-Tore von hinten aber der Gegner hielt ganz gut mit und konnte den Spielstand immer wieder ausgleichen. Somit ging der zweite Satz ebenfalls 5:5 aus und es stand nun 7:5 für Ensdorf.
Man merkte den beiden Mannschaften die Anspannung regelrecht an und es wurde bis zum Ende spannend.

Das vierte Doppel bestritten Franky und Schnauzer.  In den ersten Ballkontakten merkte man noch leichte Unsicherheiten bei den beiden, man musste sich auch erst ans exotische Spielgerät gewöhnen. Frank konnte in der Startphase ein paar Bälle gut abwehren. Danach aber fand Schnauzer immer besser ins Spiel und lieferte im ersten Satz eine super Leistung ab. Mit 2:6 wurde der Gegner eiskalt abserviert und es stand nun 7:7 unentschieden. Im zweiten Satz wurde es dann wieder ein Kopf an Kopf Rennen. Jede Mannschaft wollte den zweiten Satz gewinnen und mit zwei Punkte in Führung gehen aber keinem wollte es so richtig gelingen. Somit stand es am Ende 5:5, also 8:8! Man wusste da schon das die Entscheidung erst spät fallen würde und machte sich schon mal auf einen langen Abend gefasst.

Das fünfte Doppel machten Ronald und Gnom. Am Anfang war auf beiden Seiten ein leichtes Abtasten zu erkennen. Wenig gut herausgespielte Torchancen kamen zustande und es wurde bis zum Ende spannend und ungewiss wer jetzt das Rennen macht. Der erste Satz endete mit 5:5, sprich 9:9 Zwischenstand. Da es für beide Mannschaften aufgrund der jetzigen Tabellensituation extrem wichtig war zu gewinnen hatte man vor dem Spiel schon gewusst, aber jetzt noch mit diesem ausgeglichenen und verdienten 9:9 in die Schlußphase zu gehen war schon sehr nervenaufreibend und hochdramatisch. Der zweite Satz lief dann letztendlich zu unseren Gunsten denn Ronald und Gnom konnten ihre Stärken ausspielen und gewannen den entscheidenen Satz mit 2:6 und sicherten uns eine komfortable 9:11 Führung in Ensdorf.

Das letzte Doppel machten Jolle und ich. Ich rechnete nochmal kurz vor Spielbeginn nach: Also 1 Punkt um ein Unentschieden raus zu holen und 2 Punkte um zu gewinnen. Das müsste doch halbwegs zu machen sein. Wir versuchten dem Gegner im ersten Satz wenig Torchancen zu geben und bissen uns in die Partie. Beide Zweierreihen waren einfach schwer zu spielen. Teilweise dachte ich, man würde eine rostige alte Metalltür bedienen so viel Kraft musste man aufbringen um einen sauberen Schuss von hinten raus zu bringen. Da waren die Pässe von hinten doch eine bessere Option. Und die fing Jolle einwandfrei ab. Er machte im ersten Satz eine klasse Partie und versenkte eine Kugel nach der anderen. Und somit gewannen wir den ersten Satz mit 2:6 und stand es am vorzeitig 9:13! Also hatten wir es endlich geschafft. Jedem fiel ein Stein vom Herzen und man war erleichtert.
Im zweiten Satz hatte Jolle leichte Startschwierigkeiten und nach dem 1:0 des Gegners überließ er mir dann vorne das Spiel und wir wechselten. Es wurde eine spannende Partie im zweiten Satz aber letztendlich holten wir durch eine klasse Leistung auch diese zwei Punkte dem Gegner ab und es stand nun endgültig 9:15 für uns.

Fazit:
Am Ende eines langen Freitagabends holte Kickers die zwei wichtigsten Punkte in dieser Rückrunde gegen eine starke Ensdorfer Mannschaft und gewann auswärts mit 9:15. Die tolle Leistung hat uns hoffentlich wieder frische Energie für den Rest der Saison gegeben, denn wir wollen am Ende der Saison im Oberhaus überwintern. Aber die Entscheidung wird ja bereits in wenigen Wochen fallen. Kommenden Freitag geht es dann zuhause weiter gegen den Altmeister Gut Stubb Nk. Bis dann! Gruß Phantom, diesmal wieder mit Strom :-)

Nr Heim Gast Ergebnis
1 Gut Stubb Neunkirchen 1 TFC Roden 1 13:11 (57:56)
2 TFC Blau Rot Ensdorf Kickers Neunkirchen 1 9:15 (51:60)
3 TFC Heusweiler 1 TFC FriBi 1 12:12 (:)
4 RC Berschweiler 1 TFC Wiebelskirchen 1 11:13 (56:54)
5 TFC Lautenbach 1 TFC Bliesen 1 10:14 (48:60)
6 TFC Hülzweiler OTC Ottweiler 1 15:9 (50:49)
7 SG Köllerbach 1 TFC Braddock Burbach 1 4:20 (42:68)

 

Landesliga 2014
Pl. Verein Anz. g u v Tore Saetze Punkte
1 TFC Heusweiler 1 21 17  2  2 1171 : 959 310 : 194 36 :  6
2 TFC Braddock Burbach 1 20 17  0  3 1200 : 968 307 : 173 34 :  6
3 RC Berschweiler 1 21 14  0  7 1232 : 1052 292 : 212 28 : 14
4 TFC Hülzweiler 21 11  2  8 1103 : 1174 238 : 266 24 : 18
5 TFC Wiebelskirchen 1 20 11  1  8 1093 : 1065 249 : 231 23 : 17
6 Gut Stubb Neunkirchen 1 21 10  2  9 1155 : 1117 267 : 237 22 : 20
7 TFC Roden 1 20  9  2  9 1118 : 1097 238 : 242 20 : 20
8 OTC Ottweiler 1 21  8  3 10 1165 : 1105 264 : 240 19 : 23
9 SG Köllerbach 1 21  8  1 12 1124 : 1155 239 : 265 17 : 25
10 Kickers Neunkirchen 1 21  8  1 12 1106 : 1196 235 : 269 17 : 25
11 TFC FriBi 1 21  5  5 11 1059 : 1132 231 : 273 15 : 27
12 TFC Blau Rot Ensdorf 20  5  4 11 992 : 1157 200 : 280 14 : 26
13 TFC Bliesen 1 21  6  1 14 1061 : 1193 216 : 288 13 : 29
14 TFC Lautenbach 1 21  2  4 15 1029 : 1238 194 : 310  8 : 34
21. Spieltag Landesliga: TFC Blau Rot Ensdorf – Kickers Neunkirchen 1
Nr Name u. Vorname Name u. Vorname 1. Satz 2. Satz Punkte
1 Müller Petra Kuhn Peter 4 : 6 5 : 5 1 : 3
Schmitt Manfred Woll Karsten
2 Schanno Bodo Lutz Heidi 6 : 2 6 : 3 4 : 0
Schmid Christian Schmidt Robert
3 Rupp Christian Nonnweiler Marco 5 : 5 5 : 5 2 : 2
Gompert Ralf Urhahn Lothar
4 Klee Uwe Reinermann Frank 2 : 6 5 : 5 1 : 3
Hahn Sascha Nonnweiler Stefan
5 Hertel Jörg Brill Bernd 5 : 5 2 : 6 1 : 3
Contes Michael Polensak Ronald
6 Von der Thüsen Pia Schnur Martin 2 : 6 4 : 6 0 : 4
Rullang Norman Walzer Joachim
Ein- Auswechselspieler
AW Von der Thüsen Dieter Lutz Heidi
EW Bäuerle Torsten Lang Dirk

Niederlage zuhause gegen RC Berschweiler

Letzten Freitag spielten wir im Lämmerhof gegen Berschweiler.
In den ersten beiden Partien sowie im letzten Doppel sah die erste Mannschaft nicht gut aus. Man lag schnell 0:8 hinten und es schien nach dem zweiten Doppel bereits entschieden. Die gegnerischen Doppel spielten konsequent und ließen unseren Spielern kaum eine Chance am Spielgeschehen teilzunehmen. Man fragte sich nur noch wie hoch die Niederlage werden würde. Im Mittelfeld kämpfte man sich aber gegen den stark spielenden Gegner wieder ran. Man holte jeweils drei wichtige Punkte im dritten und vierten Doppel. Und im fünften wurden die Punkte geteilt. Vor dem sechsten Doppel stand es nun 8:12 für den Gegner. Ja was soll ich da sagen? Erneute kampflose Übergabe gegen ein machbares sechstes Doppel. Bereits im ersten Satz wurde die Partie bereits entschieden und der Gegner triumphierte mit 8:16 und reiste wieder glücklich in die Heimat.

Fazit: In den letzten Spielen hat man wieder etwas an Fahrt und Biss verloren und es verpasst sich aus dem Keller abzusetzen. Es ähnelt etwas an die Hinrundenmisere vor ein paar Monaten. Nun wird es wieder eng und man muss schauen das man nicht noch weiter hinten rein rutscht. Ein paar Siege müssen her!!! Freitag, den 24.10.14 geht es dann auswärts weiter gegen Ensdorf. Dort ist es auch nicht einfach zu gewinnen (wie auch Gut Stubb letzte Woche festellen musste) aber die Mannschaft sollte sich strukturell mal Gedanken machen und endlich wieder damit Anfangen Spiele zu gewinnen. Bis zum besagten Termin. Euer Phantom, letzten Freitag schon wieder ohne Str…..! ;-)

20. Spieltag Landesliga: Kickers Neunkirchen 1 – RC Berschweiler 1
Nr Name u. Vorname Name u. Vorname 1. Satz 2. Satz Punkte
1 Wiesen Hans Jürgen Maisch Florian 2 : 6 4 : 6 0 : 4
Walzer Joachim Müller Steven
2 Kuhn Peter Feit Elmar 0 : 6 3 : 6 0 : 4
Woll Karsten Bernarding Joachim
3 Limburg Nicole Wagner Patrick 6 : 4 5 : 5 3 : 1
Urhahn Lothar Kraus Guido
4 Brill Bernd Gross Karl 6 : 3 5 : 5 3 : 1
Polensak Ronald Gratz Volker
5 Reinermann Frank Leist Manfred 3 : 6 6 : 3 2 : 2
Nonnweiler Stefan Pinter Markus
6 Schnur Martin Schlicher Markus 1 : 6 2 : 6 0 : 4
Schmidt Robert Schank Björn
Sieger: RC Berschweiler 1 (43 : 62) 8 : 16
Nr Heim Gast Ergebnis
1 TFC Blau Rot Ensdorf Gut Stubb Neunkirchen 1 12:12 (54:46)
Schiedsrichter: Klaumann Timo
2 TFC FriBi 1 TFC Roden 1 13:11 (56:57)
3 Kickers Neunkirchen 1 RC Berschweiler 1 8:16 (43:62)
4 TFC Bliesen 1 TFC Heusweiler 1 8:16 (47:61)
5 TFC Wiebelskirchen 1 TFC Hülzweiler 9:15 (52:56)
6 TFC Braddock Burbach 1 TFC Lautenbach 1 18:6 (62:45)
7 OTC Ottweiler 1 SG Köllerbach 1 9:15 (51:62)

 

Landesliga 2014
Pl. Verein Anz. g u v Tore Saetze Punkte
1 TFC Heusweiler 1 20 17  1  2 1171 : 959 298 : 182 35 :  5
2 TFC Braddock Burbach 1 19 16  0  3 1132 : 926 287 : 169 32 :  6
3 RC Berschweiler 1 20 14  0  6 1176 : 998 281 : 199 28 : 12
4 TFC Hülzweiler 20 10  2  8 1053 : 1125 223 : 257 22 : 18
5 TFC Wiebelskirchen 1 19 10  1  8 1039 : 1009 236 : 220 21 : 17
6 TFC Roden 1 19  9  2  8 1062 : 1040 227 : 229 20 : 18
7 Gut Stubb Neunkirchen 1 20  9  2  9 1098 : 1061 254 : 226 20 : 20
8 OTC Ottweiler 1 20  8  3  9 1116 : 1055 255 : 225 19 : 21
9 SG Köllerbach 1 20  8  1 11 1082 : 1087 235 : 245 17 : 23
10 Kickers Neunkirchen 1 20  7  1 12 1046 : 1145 220 : 260 15 : 25
11 TFC Blau Rot Ensdorf 19  5  4 10 941 : 1097 191 : 265 14 : 24
12 TFC FriBi 1 20  5  4 11 1059 : 1132 219 : 261 14 : 26
13 TFC Bliesen 1 20  5  1 14 1001 : 1145 202 : 278 11 : 29
14 TFC Lautenbach 1 20  2  4 14 981 : 1178 184 : 296  8 : 32

Zweite Mannschaft siegt gegen Frankenholz

Unsere zweite Mannschaft konnte letzten Freitag das erste Spiel in der Rückrunde gegen den TFC Frankenholz mit 13:11 gewinnen und schnappt wieder nach Luft im Tabellenkeller. Sehr gute Leistung von unserer zweiten Mannschaft die letzten Freitag gezeigt hat das sie nicht absteigen möchte. Eine handvoll Siege müssen aber noch erzielt werden damit der Abstieg für unsere Zweite kein Thema mehr ist. Dies gilt natürlich auch für unsere erste Mannschaft.

Nr Heim Gast Ergebnis
1 TFC Malstatt TFF Schiffweiler 1 0:24
2 TFC Hühnerfeld 1 TFC Roden 2 17:7 (65:45)
3 TFC FriBi 2 TFF Neunkirchen 17:7 (62:38)
4 TFC Heiligenwald 1 TFC Heusweiler 2 17:7 (65:40)
5 Kickers Neunkirchen 2 TFC Frankenholz 1 13:11 (:)
6 TFC Folsth. Saarbrücken TFC Ommersheim 12:12 (52:45)
7 TFK Köllerbach TFC Schiffweiler 12:12 (:)

 

Bezirksliga Süd 2014
Pl. Verein Anz. g u v Tore Sätze Punkte
1 TFC Schiffweiler 1 19 15  3  1 1051 : 826 283 : 173 33 :  5
2 TFF Schiffweiler 1 19 16  0  3 1176 : 802 315 : 141 32 :  6
3 TFC FriBi 2 19 15  1  3 1148 : 829 308 : 148 31 :  7
4 TFC Hühnerfeld 1 19 15  0  4 1144 : 868 289 : 167 30 :  8
5 TFC Heiligenwald 1 18 12  0  6 1034 : 856 254 : 178 24 : 12
6 TFC Folsterh. Saarbrücken 19  9  1  9 1032 : 970 244 : 212 19 : 19
7 TFK Köllerbach 19  8  2  9 963 : 950 224 : 232 18 : 20
8 TFF Neunkirchen 18  8  1  9 932 : 929 206 : 226 17 : 19
9 TFC Frankenholz 1 18  6  2 10 878 : 920 206 : 226 14 : 22
10 TFC Heusweiler 2 19  6  1 12 932 : 1006 209 : 247 13 : 25
11 TFC Ommersheim 18  5  1 12 862 : 970 188 : 244 11 : 25
12 Kickers Neunkirchen 2 19  5  1 13 855 : 1001 182 : 274 11 : 27
13 TFC Roden 2 18  3  1 14 859 : 1039 167 : 265  7 : 29
14 TFC Malstatt 18  0  0 18 333 : 1233 45 : 387  0 : 36